Prof. Dr. Michael Busch

Jg. 1961, 1983-1990 Studium der Fächer Geschichte, Öffentliches Recht und Skandinavistik an der Universität Hamburg, 1990 bis 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent an der Universität der Bundeswehr in Hamburg; 1998 Promotion an der Universität Rostock mit einer Arbeit zum schwedischen Militärsystem (Indelningsverk), seit 2005 in verschiedenen Funktionen an der Universität Rostock, unter anderem Projektkoordinator im DFG-Projekt „Die schwedische Landesaufnahme von Pommern 1692-1709“ (2008-2011), 2010 Habilitation mit einer Arbeit zum Mecklenburgischen Ständestaat 1755-1806 an der Universität der Bundeswehr,Hamburg, dort 2016 Ernennung zum Professor, seit 2015 Arbeit am DFG-Projekt „Digitalisierung und Erschließung des Nachlasses des Rostocker Orientalisten Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815)“ in Rostock. Arbeits-und Forschungsschwerpunkte: Vergleichende Landesgeschichte, Geschichte Skandinaviens, Militärgeschichte und Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit und des 19. Jahrhunderts.

2018 in die Historische Kommission für Mecklenburg berufen.

Universität Rostock
Historisches Institut
Neuer Markt 3
18055 Rostock
right.gif